Wahlen 15

Für eine Schweiz mit Zukunft – jetzt erst recht


Mein Anliegen ist eine nachhaltige Entwicklung der Schweiz. Im Kern geht es dabei darum Lebensqualität und Gerechtigkeit zu ermöglichen. Deshalb braucht es Lösungen, welche ökologische, soziale und wirtschaftliche Anliegen verbinden. Leider fehlt dieses Verständnis bis heute im Ständerat. Deshalb hat die kleine Kammer beispielsweise Energiestrategie und Grüne Wirtschaft verwässert, statt deren Chancen für eine innovative und zukunftsfähige Wirtschaft zu erkennen.

Mit meiner Kandidatur wehre ich mich auch gegen den Rechtsrutsch und den drohenden Rückschritt in der nachhaltigen Entwicklung. Die Rezepte des rechtsbürgerlichen Lagers sind kurzsichtig und schädlich. Statt einer blinden Deregulierung, braucht es ein funktionierendes Zusammenspiel von Markt und Staat. Die Bankenkrise und Fukushima haben uns gezeigt, dass am Schluss die Kosten höher sind und der Staat einspringen muss, wenn die Verantwortlichkeiten nicht geklärt sind. Die vom rechtsbürgerlichen Lager vorangetriebene Isolation der Schweiz, stellt die grösste Belastung für die Wirtschaft und Gesellschaft dar. Damit wird der Innovationsfähigkeit - unserem grössten Trumpf - die Luft abgestellt wird. Statt Isolation braucht es Innovation. Das geht nur mit einer offenen Schweiz und einer starken Förderung von Ausbildung, Forschung und Entwicklung zukunftsfähiger Produkte.

Unsere Schweiz mit Zukunft erkennt die Chancen von umweltfreundlichen Technologien, fördert innovative Startups, hat eine intakte Natur und hohe Lebensqualität. Markt und Staat arbeiten mit statt gegeneinander. Statt auf Isolation wird auf Innovation gesetzt. Für diese Schweiz möchte ich mich im Ständerat einsetzen. Diese Schweiz müssen wir verteidigen – jetzt erst recht.

Bitte helft mit und unterstützt die Kandidatur:
Thank You! Your message successfully sent!

Ich unterstütze die Kandidatur:

..mit meinem Namen
..durch Teilnahme an Aktionen. Haltet mich auf dem Laufenden
..mit einer Spende. Schickt mir einen Einzahlungsschein.
..indem ich 20 Bekannten eine Postkarte versende.
..indem ich mein Grundstück für das Aufstellen eines Plakates zur Verfügung stelle.
..indem ich ein Velodreieck an meinem Velo anbringe.



Unterstützungskomitee (Stand Juli)



Martin Abele, Gemeinderat Grüne, Zürich
Sebastian Aeppli, Dr.iur. Bezirksrichter, Zollikon
Urs Akeret, Winterthur
Thomas Allmendinger, Glattbrugg
Jana Aregger
Nick Beglinger, Präsident swisscleantech, Zürich
Miriam Behrens, Generalsekretärin Grüne, Ormalingen
Catharina Bening, Zürich
Lili Bienz, Zürich
Cordula Bieri, Soziologin, Gemeinderätin Stadt Zürich, Zürich
Cyrill Bolliger, Schreiner, Student, Bern
Marcus Bosshard, Stäfa
Daniela Brühwiler, lic. iur., Bezirksrichterin, Erlenbach
Marcel Bührig, Frontend Engineer, Zürich
Nicole Burri, Adliswil
Yvonne Corrao Valenti, Grafstal
Rico Croci, Dipl. Informatiker ETH, Gemeinderat, Wald ZH
Michael Degkewitz, Bülach
Jonas Dennler, Zürich
Reto Diener, Informatik-Ing. ETH, Gemeinderat, Winterthur
Urs Dietschi, als Kantonsrat, Effretikon
Ersin Dincer, Milchtechnologe, Egg
Renate Dürr, Hausfrau, Winterthur
Fritz Dürst, Winterthur
Christopf Erdin, Wetzikon
Dario Esposito, Chemielaborant EFZ, Gossau SG
Luca Fasnacht, Wirtschaftshistoriker, Benken
Karin Fehr, Kantonsrätin, Geschaftsleiterin, Uster
Andy Felchlin, Key Account Manager, Winterthur
Jonathan Fischer, Zürich
Thomas Forrer, Dr. phil., Literatur- und Kulturwissenschaftler, Erlenbach ZH
Fanny Frei, Ingenieurin, Zürich
Jonas Fricker, Umweltwissenschafter ETH, Baden
Reto Friederich, Betriebsökonom, Erwachsenenbildner, Münsingen
Rolf Frischknecht, Geschäftsführer, Uster
Richard Gerster, Dr. oec. HSG, Berater & Publizist, Richterswil
Balthasar Glättli, Fraktionspräsident Grüne, Zürich
Rolf Gloor, Rentner, Richterswil
Janis Goldzycher, Student, Oberrieden
Martin Graf, Alt Regierungsrat, Effretikon
Alec von Graffenried, alt Nationalrat, Bern
Livia Gröber, Studentin, Gossau
Heike Grossmann Schloeth, Hausärztin, Zürich
David Grosspietsch, Doktorand ETH, Zürich
Helena Gubelmann, Zürich
Roman Gugger, Gewerkschaftssekretär, Stadtrat, Thun
Beat Hess, Betriebsökonom HWV, Zürich
Renat Heuberger, Geschäftsleiter South Pole Group, Zürich
Kevin Heutschi, Mittelschullehrer
Eva Hirsiger, Umweltnaturwissenschafterin, Zürich
Erwin Hollenstein, pensioniert, Freienstein
Roland Horala, Risk Manager, Zumikon
Jean-Pierre Jaccard, Augst BL
Hans W. Jäckle, Chemiker, Gemeinderat Russikon, Rumlikon
Niels Jungbluth, Schaffhausen
Regula Kaeser-Stöckli, Kantonsrätin Zürich, Kloten
Bea Käppeli, Zürich
Matthias Kestenholz, Kantonsrat, Zürich
Mathis Kläntschi, Jurist, Zürich
Julian Kölbel, Doktorand ETH, Zürich
Tillmann Lang, Dokorand ETH, Zürich
Hans Läubli, Geschäftsführer Suisseculture, Affoltern a.A.
Daniel Leupi, Stadtrat, Zürich
Patricia Ljuboje, Urdorf
Luca Maggi Zürich
Maurice Maggi, Koch, Zürich
Pietro Maggi, Zürich
Samuel Malapati, Zürich
Ralf Margreiter, Kantonsrat, Zürich
Jochen Markard, Wirtschaftswissenschafter, Zürich
Jürg Meuli
Simon Meyer, Zürich
Claudio Miotti, Baden
Vlasta Moro, Bonstetten
Felix Moser, Gemeinderat, Zürich
Urs Muntwyler, Bern
Martin Neukomm, Kantonsrat, Ingenieur, Winterthur
Karin Nussberger
Basil Oberholzer, St.Gallen
Urs Oberholzer-Roth, Romanshorn
Michael Ogi, Kandersteg
Jan Ossenbrink, Doktorand ETH, Zürich
Anna Ott, Studentin, Liestal
Remo Peter, Veloteile-Handelsangestellter, Zürich
Jean-Yves Pidoux, Conseilleur municipal, Lausanne
Caroline Pieracci
Jürg Rauser, Architekt ETH, Zürich
Gabi Reiss, Kleinkinderzieherin, Niederweningen
Thomas Reiss, Zürich
Albert Rüetschi, Jurist
Karin Rykart, Fraktionspräsidentin Grüne Gemeinderat Zürich, Zürich
Claudia Samonig, Texterin, Kosmetikberaterin, Lostorf
Michael Sarbach, Mitglied Stadtparlament, Wil
Raphael Schär, Maschinenbau-Ing., Olten
Christof Schauwecker, Agronom FH, Winterthur
Emil Scherrer, pensioniert, VPOD und Mitglied der Grünen ZH 3/9, Zürich
Reto Schindler, Kaufmann, Gemeinderat, Kloten
Katja Schlegel, lic. iur. Gerichts-schreiberin Obergericht ZH, Zürich
Daniel W. Schmid, HR-Leiter, Dachsen
Meret Schneider, Co-Projektleiterin Sentience Politics, Sekretärin GSoA, Gemeinderätin Grüne Uster, Uster
Robert Schudel, Dübendorf
Jürg Schwaller, Buttisholz
Matthias Schwank, Mittelschullehrer, Zürich
Barbara Schwickert, Direktorin Bau, Energie, Umwelt Stadt Biel, Biel/Bienne
Simon Sinsel, wiss. Mitarbeiter
Christian Spiess
Matthias Spillmann, Zürich
Daniel Spreng, Prof. em. ETH, Eglisau
Kathy Steiner, Kantonsrätin
Jörg Stüdeli, Küsnacht ZH
Irina Studhalter, Malters
Tutti Stutzer, Zürich
Nadine Stephanie Sutter, Hausfrau, Bern
Fabian Takacs, Einwohnerrat, Kriens
Regula Tschanz, Stadträtin, Bern
Bruno Vanoni, Journalist BR, Zollikofen BE
Johannes von Arx, El.. Ing HTL, freier Fachjournalist, Zürich
Bernhard von Bresinski, Sozialwissenschaften & Philosophie lic.phil. / Persönlichkeitsentwicklung, Zürich
Aeneas Wanner, Basel
Alfred Weidmann, Dr. med
Rudolf Weiler
Martin Wunderli, Geschäftsführer Velo-Plus, Wetzikon
Marcel Wüthrich, Bern
Remo Ziegler, Zürich
Christof Zöllig Renner, Zürich
Yannick Zryd, Kaufmann, Zürich

Politik

Umwelt

Tierwelt, Pflanzenvielfalt, Ökosysteme, gesunde Böden, intakte Landschaft, saubere Luft, stabiles Klima. Wir müssen unsere einzigartige Umwelt besser schützen, statt sie zu zerstören.

Glück

Die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen, welche es erlauben ein glückliches Leben zu führen. Dazu gehört eine Abkehr von der einseitigen Konsummaximierung hin zu einer breiteren Förderung der Lebensqualität.

Mehr dazu in meinem Buch "Green Change".

Fairness

Statt einer neo-feudalen Wirtschaftsordnung in welcher sich die Reichen und Mächtigen bedienen ohne Verantwortung zu übernehmen, braucht es eine faire Marktwirtschaft und gerechte Globalisierung.

Um all dies zu erreichen engagiere ich mich für folgende Projekte: #Energiewende, #GrüneWirtschaft, #FairFood. Meine Voten, Vorstösse und weitere politische Arbeit finden Sie hier.

NEWSLETTER

Auf dem Laufenden bleiben.

Forschung

Research an der ETH Zürich

Als Forscher arbeite ich an der ETH Zürich und untersuche wie die Klimabelastung durch Veränderung von Produktion und Konsum reduziert werden kann. Dabei liegt der Fokus auf der Rolle von Firmen, Haushalten und Politik bei der Entwicklung von klimafreundlichen Produkten und Technologien.

For information about my research and publications, please follow this link: http://www.sustec.ethz.ch/people/sr/bgirod.html

Persönlich

Steckbrief

Geboren 1980 in Genf, aufgewachsen in einer grossen Familie in Biel, bin ich schliesslich mit 20 Jahren wegen des Studiums nach Zürich gekommen. Heute arbeite ich als Umweltforscher an der ETH Zürich und sitze seit 2007 für die Grünen Kanton Zürich im Nationalrat.

Was ich mag

Filme wie Inception, Frau, Familie und Freunde, Hafenkran, (Hot) Pasta, Müesli (insbesondere vom Sprüngli), trainieren, Züri (West).

Was ich nicht mag

Ignoranz, keine Ruhe im Ruheabteil, Littering, Offroader und schlechte Velowege.

BLOG

Mit Stichentscheid des Ratspräsidenten ist der Nationalrat letzten Donnerstag ganz knapp auf die Vorlage für eine Grüne Wirtschaft eingetreten. Dass er sich um eine Stimme gar nicht mit dem Thema beschäftigen wollte, ist eigentlich ein Skandal. Denn der Inhalt der Vorlage erlaubt eine klare Verbesserung für die Umwelt und Wirtschaft. Das Umweltschutzgesetz welches aus dem Jahr 1983 stammt, soll endlich modernisiert werden. Die Ressourceneffizienz soll erstmals explizit aufgenommen werden, das Schliessen vo...
READ MORE

Als Reaktion auf die Frankenkrise haben sich SVP, FDP und CVP auf ein Programm geeinigt, dass sich mit «Laisser-faire» zusammenfassen lässt. Dem Staat soll das Wasser abgegraben werden, indem insbesondere die Finanzwirtscha mit milliardenschweren Steuern beschenkt werden soll. Damit werden Unternehmen bedient, welche nur in der Schweiz sind, weil sie in unserem Land ein Steuerparadies sehen. Wie Heuschrecken ziehen diese Unternehmen aber rasch wieder weiter, wenn sie anderswo noch weniger Steuern zahlen m...
READ MORE

Ich spreche zu Artikel 2 Absatz 1 und verlange, dass der Ausbau der Produktion von Elektrizität aus erneuerbaren Energien bis 2020 auf 6500 Gigawattstunden erhöht wird. Man tut ja so, wie wenn diese Energiestrategie einen grossen, mutigen Schritt bedeuten würde. Ich muss Ihnen sagen: Die Schweiz ist heute beim Zubau neuer erneuerbarer Energien ein Schlusslicht: Sie liegt nicht nur hinter Deutschland, sondern auch hinter Italien, Dänemark, Belgien, Österreich, Holland, Frankreich, Tschetschenien und hinte...
READ MORE

Medien

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an Umweltproblemen. Damit etwas für die Medien interessant ist, muss es einmalig, aktuell und von öffentlichem Interesse sein. Hinsichtlich der ersten zwei Kriterien haben es Umweltprobleme leider eher schwer, da sie sich nur langsam manifestieren. Im Fall der Initiative für menschenfreundlichere Fahrzeuge hat sich das auch Dank Ihnen geändert. Hochaufgelöste Porträtfotos zum Download finden Sie in der Rubrik "Fotos". TV- und Radio-Auftritte unter "Videos". Ausgewählte Zeitungsartikel über meine Politik und mich finden Sie in der Rubrik "Pressespiegel". Slides meiner ausgewählten Referate finden sie unter "Präsentationen". Eigene Medienartikel, Leserbriefe und Blog-Beiträge finden Sie oben unter dem Menupunkt "Blog". Bei Fragen erreichen Sie mich unter bastien.girod@parl.ch Besten Dank für Ihr Interesse!"

Fotos


Videos


Die meisten Videos sind auf meinem YouTube-Kanal.

Einige davon sind:

Pressespiegel


Die wichtigsten Presseauszüge sind auf meinem Issuu-Kanal.

Eins davon ist:

Präsentationen


Slides meiner Referate sind auf meinem Slideshare-Kanal.

Oder auch hier:

Kontakt

Rückmeldungen, Anregungen, Wahlkampfideen oder Presseanfragen: Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme! Bitte alle mit * markierten Felder ausfüllen

Besten Dank! Ihre Nachricht wurde erfolgreich versandt.

Be the change that you wish to see in the world. Mahatma Gandhi
Tweets by @bastiengirod